Mit einer sehr dunkel getönten Brille sind Sie zwar gut vor Blendung jedoch nicht automatisch vor den schädlichen UV-Strahlen des Sonnenlichts geschützt.

Entscheidend für einen ausreichenden UV-Schutz ist, dass Ihre Sonnenbrille mit der Kennzeichnung UV 400 versehen ist, welche 100% UV-Schutz garantiert. 100% UV-Schutz besagt, dass keinerlei schädliche UVA-, UVB- oder UVC-Strahlung ins Auge gelangt.
Bei ihrem Wunschmodell sollten Sie darüber hinaus auf das CE-Siegel achten, welches die Einhaltung der in Europa geltenden Mindestanforderungen an Brillenqualität prüft und garantiert. Diese Kennzeichnung finden Sie meist auf dem Innenbügel der Sonnenbrille.
Die Tönungsintensität der Sonnenbrillengläser, die sogenannte Filterkategorie sollte zudem auf den Anwendungsbereich und die individuelle Lichtempfindlichkeit Ihrer Augen abgestimmt sein:

Filterkategorie   Anwendungsbereich
 0  Dämmerung
 1  bei bedecktem Himmel
 nicht nachtfahrtauglich
 2  Sommersonne in gemäßigten Breiten 
 nicht nachtfahrtauglich
 3  Gebirge, Meeresstrand, Skipiste
 nicht nachtfahrtauglich
 4  Hochgebirge
 nicht straßenverkehrstauglich